Unsere Kursangebote

Modern / Zeitgenössisch

Der moderne Tanz entstand Anfang des vergangenen Jahrhunderts. Er stellte von Anfang an eine Abgrenzung zum bis dahin dominierenden klassischen Handlungsballett dar, dessen ästhetisches Ziel die Leichtigkeit, Anmut und Grazie der Tänzer war.

Im modernern Tanz (oder auch zeitgenössischen Tanz – siehe unten) ging und geht es um das Ausdrücken aller möglichen Gefühle, Gedanken und Eindrücke – durchaus auch mit unkonventionellen Mitteln. Anstelle der hochstilisierten Elemente des Balletts stehen die individuelle Persönlichkeiten der Tänzer sowie eine eigene und nicht durch »Standards« vorgegebene Bewegungssprache im Vordergrund. Auch die Entwicklung von Choreographien aus der Improvisation des Tänzers heraus gehört zu den Merkmalen des modernen Tanzes.

Infolge dieses Schwerpunktes auf die Tänzerpersönlichkeit ist der (traditionelle) Moderne Tanz wesentlich stärker nach innen gerichtet als das Klassische Ballett, welches sich bewusst in Richtung der Zuschauer öffnet und präsentiert.

Seit den achtziger Jahren und insbesondere seit der Jahrtausendwende haben sich neben und aus dem Modernen Tanz zahlreiche weitere Stile und Mischformen entwickelt. Insbesondere die Breakdance- und später auch die Hip-Hop-Kultur haben großen Einfluss auf die Art genommen, wie heute moderner Tanz aussieht. Das geht soweit, dass urbane Stile (wie eben Hip Hop), die ihre Ursprünge eigentlich im Jazzdance haben, mittlerweile eher dem Modern Dance zugeordnet werden (obwohl sie das oben erwähnte Merkmal der Introvertiertheit des Modern in der Regel vermissen lassen).

Traditionelles Modern / Zeitgenössisch

Alle unsere Modern-Kurse (alle die, wo in der Bezeichnung »Zeitgenössisch« oder nur »Modern« steht) für Jugendliche und Erwachsene vermitteln als traditionelles Modern (wie oben beschrieben) die Techniken des modernen künstlerischen Tanzes und trainieren gleichzeitig den gesamten Bewegungsapparat. Die Kurse schaffen eine fundierte und nachhaltige Grundlage für viele Arten des zeitgenössischen Tanzes und gestatten eine sehr individuelle Ausprägung der Bewegungen mit einem gewissen künstlerischem Anspruch.

Mit der Saison 2021/22 übernimmt Oliver Preiß zwei unserer Modern-Kurse und wird weitere neue Modern-Klassen aufbauen. Oliver war Solist an der Oper Leipzig und bringt neben einer hervorragenden Modern-Technik auch Unterrichtserfahrung mit.

Oriental Modern

In der Tanzwerk Summer School 2021 haben wir etwas ganz Neues probiert: Modern mit Einflüssen aus dem Orientalischen Tanz!

Die Teilnehmerinnen waren begeistert und erkundigten sich nach einem festen Kurs für diese Tanzform. Und hier ist er: Unser brandneuer »Oriental Modern« – ein spannender Mix aus Modernem Tanz, Einflüssen aus dem Orientalischen Tanz und einer Prise Showtanz.

Wer könnte diesen Kurs besser leiten als unser Arabien-Import Rahaf (die übrigens sehr gut deutsch spricht)?

Modern (mit) Jazz

Der Modern Jazz bei Dragana ist kein »modernisierter Jazzdance«, sondern ebenfalls traditionelles Modern, dem aber noch Elemente aus dem Jazzdance hinzugefügt werden – es müsste also eigentlich »Modern mit Jazz« heißen.

Auch in diesem Kurs steht der individuelle künstlerische Ausdruck jeder Tänzerin im Vordergrund, und auch hier wird durch eine nachhaltige Technik-Ausbildung die Grundlage für auch andere zeitgemäße Tanzstile gelegt.

Modern Kids / Musical Kids / Modern+Jazz Teens

Der Kurs Modern Kids zeichnet sich durch eine bewegungsintensive und sportliche Herangehensweise aus. Coole Musik, Spaß an der Bewegung und dabei »nebenbei« anspruchsvolle Tanztechniken lernen – so könnte man es zusammenfassen.
Der »Modern Kids« ist für Kinder von ca. 8 bis 11 Jahren geeignet.

Unser brandneuer Kurs »Musical Kids« hat genau das zum Inhalt, was man vermuten kann: Musical Dance für Kinder ab ca. 8 Jahren. Die Kids lernen neben grundlegenen Techniken bereits kleine Choreographien zu bekannter Musical- und Popmusik.

Bei den Teenagern (ca. 14 bis 16 Jahre) wird es dann wieder etwas künstlerischer. Der Bewegungsansatz ist weniger sportlich (aber nicht weniger anstrengend!) und stärker auf die individuellen Tänzerpersönlichkeiten ausgerichtet. Natürlich liegt auch hier die Basis ganz klar in einer soliden Technik. Auch dieser Kurs benutzt Elemente und Techniken aus dem Jazz-Dance.

Modern Ballet

Modern Ballet verbindet – wie der Name sagt – Modernen Tanz mit Klassischem Ballett, sozusagen zwischen Martha-Graham- und José-Simon-Technik in Kombination mit dem Training des klassischen Tanzes. Die Bewegungen werden durch Atmung sowie contraction- und release-Elemente erweitert. Die Bewegung ist ein Kontrastspiel zwischen Leichtigkeit und Gewicht, Gleichgewicht und Ungleichgewicht.

Damit bietet Modern Ballet eine sehr interessante Symbiose aus der Strenge und Klarheit des Klassischen Tanzes und der Freiheit und Ausdrucksstärke des zeitgenössischen Tanzes.

Rahaf Alshehawie

Modern / Zeitgenössisch

Mit Laura Freidrich, Melissa Mewes und Rahaf Alshehawie

Kinder und Jugendliche

Altergruppe: ca. 8 bis 12 (Kids) bzw. 13 bis 17 (Teens) Jahre

Dienstag
16:30–17:55 Uhr
Modern Kids AEinsteiger o. VK
Donnerstag
16:30–17:55 Uhr
Modern/Musical Kidskeine VK
Donnerstag
18:00–19:25 Uhr
Modern+Jazz TeensEinsteiger o. VK

VK = Vorkenntnisse, Klick auf Kursnamen = Anmeldung zur Probestunde.

Erwachsene

Altergruppe: Erwachsene

Montag
17:30–18:55 Uhr
Modern+JazzAnfänger m. VK
Dienstag
09:30–10:55 Uhr
Modern Beginner Bkeine/geringe VK
Dienstag
18:30–19:55 Uhr
Modern+Ballet AAnfänger m. VK
Mittwoch
17:00–18:25 Uhr
Modern AMittelstufe / gute Vorkenntnisse
Freitag
11:30–12:55 Uhr
Modern Beginner Akeine/geringe VK
Freitag
19:00–20:25 Uhr
Modern DEinsteiger o. VK

VK = Vorkenntnisse, Klick auf Kursnamen = Anmeldung zur Probestunde.

Alle Zeiten auf dieser Seite ohne Gewähr – verbindlich ist immer der Stundenplan.

Modern oder Zeitgenössisch – was ist der Unterschied?

Zuerst möge man sich vor Augen führen, daß der Begriff »Modern Dance« mittlerweile auch schon rund 100 Jahre alt ist. Dann wird schon vieles klarer.

Der Begriff »moderner Tanz« oder auch englisch: »modern dance« (oft nur kurz »modern« gesprochen) bezeichnet die Gesamtheit der Techniken, die Anfang des vergangenen Jahrhunderts für diese neue tänzerische Ausdrucksform entwickelt wurden (maßgeblich von Martha Graham), Doris Humphrey, José Limón und Merce Cunningham.

Zeitgenössisch dagegen ist das, was mit Hilfe (unter anderem) der Modern-Technik in unserer Gegenwart tatsächlich dann getanzt wird, also die konkrete künstlerische Ausführung des modernen Tanzes in der Gegenwart. Natürlich spielen dabei weitere Entwicklungen und Techniken, Einflüsse aus anderen Tanzrichtungen und vor allem der individuelle Ausdruck eines jeden Tänzers bzw. Tänzerin eine große Rolle.

Stundenplan Modern/Musical ab Oktober