Über unsere Schule

Die Leipziger Ballettschule »Tanzwerk« wurde im Jahr 2014 durch den jetzigen Geschäftsführer Andreas Vent-Schmidt gegründet und nahm am 01.01.2015 ihre Arbeit auf.

Unsere Ballettschule ist der direkte Nachfolger des ehemaligen »Ballettstudios Pierre«, welches durch Ingeborg und Peter Müller gegründet und dann 22 Jahre lang betrieben wurde.

Das Tanzwerk Leipzig fühlt sich diesem Erbe verpflichtet. Wir legen großen Wert auf eine fachgerechte Ausbildung durch qualifizierte Lehrer und Tanzpädagogen. Unser Ziel ist die Vorbereitung unserer Schüler – insbesondere der Kinder – auf ein Hochschulstudium des Tanzes oder ähnlicher Studiengänge und anschließend eine mögliche Laufbahn als Bühnentänzer.

Aber selbst wenn dieser Weg nicht eingeschlagen wird, ist eine gute tänzerische Grundausbildung nicht vergeblich: Sie unterstützt die Entwicklung eines positiven Körpergefühls, der Konzentrationsfähigkeit und nicht zuletzt sozialer Kompetenzen und ist außerdem eine wunderbare allgemein-musische Bildung, die als eine Facette der eigenen Persönlichkeit für das ganze Leben erhalten bleibt.

Aber selbstverständlich steht Dir unsere Einrichtung auch zur Verfügung, wenn Du einfach nur eine Freizeitbeschäftigung suchst, bei der Du Gleichgesinnte treffen und Dich sowohl körperlich als auch geistig betätigen kannst – und dann vielleicht auch mal auf einer Bühne stehen und das großartige Gefühl erleben willst, etwas Besonderes zeigen zu können, was anderen Menschen gefällt.

Der Ort

Direkt nach der Unternehmensgründung gab es die erste Hürde zu meistern: Der Vermieter am alten Standort sprach die Kündigung aus, und wir mussten innerhalb von 6 Monaten eine neue Bleibe finden. Das gelang natürlich nicht, aber wir konnten ein Zwischenquartier in der Windmühlenstraße zur Untermiete (mit vielen Einschränkungen und Kompromissen) beziehen und weiter unseren endgültigen Standort suchen.

Am 02. April 2016 war es endlich soweit: Wir bezogen unsere neuen Räumlichkeiten in der Leipziger Rosa-Luxemburg-Straße 21 eröffnet. Im der ersten Etage befindet sich die eigentliche Ballettschule.

An diesem Standort, nur 8 Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt, stehen uns 2 geräumige Säle ohne Säulen zur Verfügung, die selbstverständlich mit Schwingböden, Spiegelwand und Ballettstangen ausgestattet sind. Die hochwertigen Musikanlagen werden durch spezielle Akustik-Dämmplatten ergänzt, die den Hall reduzieren und für eine angenehme Audio-Atmosphäre sorgen.

Neben den Sälen gibt es 3 Umkleideräume, natürlich auch Toiletten sowie eine Dusche. Außerdem einen Aufenthaltsbereich mit Mal- und Spielecke für Kinder. Das ist besonders für wartende Eltern praktisch, die nicht nur ihre kleine Ballerina, sondern vielleicht noch deren kleines Geschwisterkind mitbringen und in der Nähe bleiben wollen.

Im Erdgeschoss findest Du die Anmeldung, den Ballettshop und unser kleines Cafe »par terre«. Dort kannst Du vor oder nach dem Unterricht entspannen, ein Getränk genießen oder mit anderen Ballettschülern plaudern.

Wir freuen uns auf Deinen Besuch – egal ob zum Training, auf einen Latte Macchiato oder einfach zum Kennenlernen... Bis es soweit ist, kannst Du Dir in unserer Bildergalerie einen ersten Eindruck verschaffen – auch von Auftritten.