Tanzwerk Leipzig –

Spitzentanz (Ballett)

Der klassische Tanz auf den Fußspitzen stellt für viele Mädchen und Frauen das höchste Ziel des tänzerischen Könnens dar. Und ganz sicher zählt der Spitzentanz bis heute zu den technisch anspruchsvollsten Aufgaben, die nur mit intensivem, jahrelangem Training zu meistern sind.

Uns begegnen immer wieder irrtümliche Meinungen zum Spitzentanz, die es wert sind, an dieser Stelle richtiggestellt zu werden.

Ballettunterricht führt nicht unbedingt »auf die Spitze«

Bei weitem nicht jede Tänzerin, die eine Ausbildung in klassischem Ballett beginnt, wird eines Tages Spitzenschuhe anziehen. Im Gegenteil: die allermeisten tun dies nicht. Während im 19. Jahrhundert (und auch noch sehr stark im 20. Jahrhundert) der Spitzentanz zu einer »richtigen« Ballett-Inszenierung zwingend dazugehörte, ist das heutzutage nicht mehr so. Einige moderne Inszenierungen verzichten bewußt auf den Spitzentanz, selbst wenn es sich um die bekannten Handlungsballette wie z.B. Dornröschen oder Nußknacker handelt. Natürlich ist es bei einer Ausbildung zum Berufstänzer von großem Vorteil, auch Spitze zu »können«, weil das die beruflichen Möglichkeiten stark erweitert. Im Hobby-Bereich aber stellt Spitze eher die Ausnahme dar.

Spitzentanz setzt jahrelanges Training voraus

Ballettunterricht beginnt niemals mit Spitzentanz. Ein Kind ohne gründliche tänzerische Vorbildung kann auf keinen Fall mit Spitzentanz beginnen – und ein Erwachsener schon gar nicht. Zuerst müssen die Übungen an der Stange und im Raum sicher beherrscht werden, Muskulatur und Dehnbarkeit des Körpers müssen entwickelt werden usw. Und ohne Mittelkörperspannung geht schon mal gar nichts. Das alles erfordert fleißiges Training mindestens über Monate, in der Regel aber Jahre, bevor an eine Spitzentanz-Ausbildung gedacht werden kann.

Entscheidend ist hierbei die Häufigkeit und Intensität des Trainings. Um eine gute und anhaltende Körperbildung zu erreichen, ist ein Training mindestens zweimal pro Woche erforderlich. Je häufiger, umso besser. In der Profi-Ausbildung wird deshalb täglich mehrere Stunden lang trainiert.

Spitzentanz beim »Karneval der Tiere« im Zoo Leipzig 2016
Probe zum »Aquarium (Karneval der Tiere)«

Spitzentanz Jugendliche und Erwachsene

Ballett T1 A · donnerstags 16:00 Uhr
E3 + Spitze · mittwochs 19:30 Uhr

Kursdauer jeweils 85 Minuten.

Anmeldung zur Schnupperstunde

Alle Zeiten auf dieser Seite ohne Gewähr – verbindlich ist immer der Stundenplan.